Auf der Suche nach einer einfachen, aber sicheren Backup Strategie bin ich auf GPG verschlüsselte Backups mittels duply bzw. duplicity aufmerksam geworden – in meinem Fall auf einen FTP Server den mir das Rechenzentrum zur Verfügung stellt.

Hierzu habe ich in Andre’s Blog eine unglaublich gute Anleitung gefunden. Im Blog ist es danach leider ruhig geworden. Aus Angst um den möglichen Verlust der Anleitung, sollte der Blog plötzlich offline gehen, habe ich seine Anleitung zusätzlich in ein PDF konvertiert:

Anleitung Original, Link zu Andre’s Blog: Verschlüsselte Backups mit duply
Kopie als PDF: Verschlüsselte Backups mit duply

Empfehlenswert ist es, die neusten duply und duplicity Versionen zu holen. Die hier verwendeten sind out-of-date.

UPDATE: duplicity 0.6.15 bug; fragt nach dem GPG Passwort/Passphrase, obwohl in der config hinterlegt. Cronjobs funktionieren dadurch nicht. Siehe auch https://code.launchpad.net/~ed.so/duplicity/reuse-passphrase-for-signing-fix/+merge/72541 Wohl doch für den Moment besser, 0.6.14 oder früher zu verwenden 😉

UPDATE2: Inzwischen mit den neuen Versionen gefixt.

Kategorien: Linux

Schroeffu

Der Autor ist Schweizer, verheiratet, Vater von bisher einem Kind und seit November 2015 zu seiner liebevollen Frau nach Braunschweig, Deutschland, ausgewandert. Mit im Gepäck: Die Familienplanung, jede Menge Plüsch-Pinguine und die Tastatur zum bloggen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.