Ein iPhone-Abo bei der Swisscom hat einen Vorteil gegenüber der Konkurenz: Das Internetradio ist kostenlos. Bestimmt unfreiwillig, doch bei mir jedenfalls Tatsache. Ich möchte euch kurz erläutern, wie ich diesen Umstand bemerkt habe.

Freitag, 25. Juli 08
Status Traffic: 121’000kB von 256’000kB

Es ist früh morgens. Ich setzte mich in den Bus zur Arbeit. Dauer der Fahrt: 40 Minuten. Ich schalte das Internetradio (#Musik) über per App „Tuner“ ein. Nebenbei erwähnt, Tuner ist kostenpflichtig im Appstore zu erhalten (~6.– CHF).
30 Minuten später drehe ich das Internetradio ab. Aus Neugier, wieviel Traffic diese 30 Minuten Internetradio verbraucht haben, sende ich eine SMS mit STATUS an 444 (Swisscom-Informationszentrale). Der automatische SMS-Dienst sendet mir eine SMS retour, auf welcher ersichtlich ist, wieviel Traffic ich noch zur Verfügung habe. Siehe da: Kein Traffic abgezogen.

Um exakt 13:06 Uhr sende ich noch einmal eine SMS mit STATUS an 444. Spätestens nach den vergangenen fünf (5) Stunden sollte meine Datenanzeige auf den Swisscomservern aktualisiert sein. Auf dem Folgenden iPhone-Screenshot ersichtlich: Beinahe kein Traffic abgezogen! Halloooo?
(Wir Erinnerun uns, am Vortag hatte ich auch 121’000kB zur Verfügung.

Okay, so dachte ich mir, wenn die Swisscom mir keine Kosten verrechnen möchte, dann höre ich auf dem Heimweg gleich nochmal 40 Minuten Internetradio. Gesagt getan.
Nun dürft ihr raten: Hat es Traffic verbraucht oder nicht?

Richtig geraten. Kein Traffic abgezogen. Gut. Für diejenigen, die nicht gerne mit kb’s und MB’s jonglieren: Internetradio mit 128kb/s Qualität verpufft pro Stunde ungefähr 60 Megabyte Traffic. Ins Reallife übertragen bedeutet dies: Internetradio ist mit einem 250MB-Datapack ein Luxus. Klar soweit?

Glasklar. Glücklicherweise interessiert sich die Swisscom nicht an der Bloggerszene, geschweige denn an Internetradios. So dürfen wir diese ungewollte Kundenfreundlichkeit in Bezug auf kostenlose Internetradios noch lange geniessen. Im Prinzip eine gelungene alternative zu den (auch kostenlosen) regionalen Radiostationen.

Check it out und schreibt mir in den Kommentaren eure Erfahrungen.

Kategorien: iPhone

10 Kommentare

FLOG · 27. Juli 2008 um 22:56

app tuner interessiert mich auch, gibt es auch etwas ähnliches for free?

Schroeffu · 27. Juli 2008 um 23:54

@Flog: Ja, gibt es.

Surfe mit dem iPhone auf http://www.FlyTunes.fm – Da hast du eine grössere Anzahl Internetradios zur Auswahl. Auch Videos, Serien oder Podcasts sind verfügbar. Aber Achtung: Erfahrungsgemäss wird beim zuhören über 3G (UMTS) bzw. über Swisscom der Traffic abgezogen!

FLOG · 28. Juli 2008 um 00:08

ok, Danke. bin im Moment eh nur via wifi online.

p.s. kannst du FM4 im tuner streamen?

Schroeffu · 28. Juli 2008 um 00:21

Leider nein. Hab’s soeben versucht, doch, FM4 wird gemäss der integrierten Radiosender-Suche (noch?) nicht gefunden..

shef · 2. August 2008 um 05:01

Als UMTS lanciert wurde, dachte ich in erster Linie ans Radio höhren. Mit meinem Sunrise Abo (2gb während der EM) machte ich das öfters, doch der Empfang unterbrach immer wieder, so dass es z.B. im Zug nicht so gut ging… Aber es freut mich, dass das UKW Monopol langsam aufgeweicht wird…

kim · 7. August 2008 um 13:57

ich habe das gfühl, dass die swisscom einfach eine weile (ca. 12 stunden?) braucht, um den traffic abzuziehen… ist etwas ärgerlich.

Schroeffu · 7. August 2008 um 17:19

Ja und Nein. Ja, der Traffic wird später abgezogen, das dauert tatsächlich bis zu 12 Stunden. Nein, das Internetradio wurde gemäss den SMS an „444“ (wie im Blogtrag beschrieben) nicht abgebucht.

Abgebucht wird nur das Buffern (der Vorab-Download der Musik damit es nicht laggt/stottert), das Buffern beinhaltet lediglich 300-600kb.

Ich warte gespannt auf meine Swisscom Rechnung. Die Beweisbilder, ob nun abgebucht oder nicht, veröffentliche ich in einem neuen Blogartikel. Versprochen.

Internetradio · 11. August 2008 um 09:23

hallo schroefu danke für den super Tipp, habe mir den Tuner auch gleich draufgemacht! Ich höre immer auf freeradio.ch musik, dass wahr bisher meine Anlaufstelle gruss

Günti · 15. April 2009 um 12:17

ist das immernoch so?

» iPhone 3G & Swisscom: Internetradio kostenlos · 8. August 2008 um 08:09

[…] Weiter: Zum ganzen Artikel […]

Schreibe einen Kommentar zu kim Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.