Wo keine Konkurrenz, da kein Preiskampf. T-Mobile bleibt in Deutschland exklusiver Vermarkter des iPhones 3G’s. Durch diese Monopolstellung kann sich T-Mobile durchaus erlauben, ihre iPhone 3G Preise hoch zu halten.

Ein Preisvergleich mit unserer Swisscom zeigt auf den ersten Blick: Das iPhone ist in Deutschland für den Normalverbraucher überteuert.
Doch, Freude herrscht, die Deutschen profitieren von einem exklustiven Angebot seitens T-Mobile: Bei einem Abschluss eines Compete-S-Tarifes (Tarif = Abo) bis 30.9.2008, sind nicht nur 100, sondern 500MB beim billigsten Tarif inklusive. Für den Internetjunkie genau das Richtige, warum schlagt ihr nicht zu, Deutschland?

Ich vermute, weil ich vergessen habe, dass sich das monatliche, umgerechnete 46 CHF des billigsten Angebots Compete-S in Deutschland like 60 CHF anfühlen muss – die Deutschen verdienen ja bekanntlich weniger.

Deutschland tut mir leid. Oder auch nicht. Bisher hab‘ ich eure DSL-Tarife und deren Geschwindigkeiten beneidet. Besonders den Upload, ich hab‘ hier mit Tele2 nur 25kb/s upstream. So gesehen mag ich euch die übertriebenen Preise gönnen.

Kategorien: iPhone

Schroeffu

Der Autor ist Schweizer, verheiratet, seit November 2015 zu seiner liebevollen Frau nach Braunschweig, Deutschland, ausgewandert. Als Vater von inzwischen zwei Kindern kommt das Bloggen hoffentlich nicht zu kurz.

4 Kommentare

Schaffhausen · 13. Juli 2008 um 18:27

Ja, in diesem Fall scheinen wir den Deutschen wirklich mal was voraus zu haben… aber vermutlich geht es nicht lange, und sie sind auch hier wieder besser drann…
p.s. Ich finde im Übrigen auch unsere Swisscom iPhone Tarife immer noch zu teuer

Schroeffu · 13. Juli 2008 um 18:39

Ich profitiere noch vom Angebot „Für alle unter 26“ -> 29 CHF für ganztags kostenlos auf Swisscom + Hometel’s + 10 CHF für die 250MB pro monat.

insg. 39 CHF pro monat. nicht wenig. aber erträglich.

mousseman · 13. Juli 2008 um 18:58

Wenn man weiss, dass man in Singapur, einem Land mit durchaus vergleichbaren Lebenshaltungskosten, für lumpige 24 Fränkli pro Monat 50 GB Traffic kriegt, sind die Tarife hier in Europa ärmlich.

Sogar Rogers in Kanada, hat’s fertiggebracht, einen iPhone-Tarif mit 6 GB Traffic für 30 CAN-$ hinzukriegen. Aber warten wir mal auf Sunrise – vielleicht haben die Leute eine Idee, wie man den Marktanteil erhöhen kann….und die Idee ist es nicht, dass sie Swisscom und Orange nachäffen….

philby · 24. Juli 2008 um 14:32

Sunrise hat während der Em das Datenlimit des 7 Franken Zusatzabos von 50MB auf 2GB erhöht und diese Aktion jetzt bis Ende Jahr verlängert. Damit könnten sie den Schweizer Mobile Data Markt aufrollen – wenn sie diese Preispolitik beibehalten würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.