Diese Liebe zu Serendipity hielt 9 Monate. Es war eine gute Zeit.

Doch, ich liebäugelte schon seit längerem mit dem Gedanken, von Serendipity zu WordPress (zurück-)zuwechseln. Den Entschluss befestigt haben unter anderem die riesige Anzahl an Themes, den schönen iPhone-Themes und nicht zuletzt das WordPress-Plugin für’s iPhone.

Aaron Brazell hat einen vernünftigen „Serendipity to WordPress“-Importer gecodet. In seinem Blogtrag Serendipity (s9y) to WordPress Importer Available bietet er sein Tool zum Download an.

To use, upload serendipity.php to your WordPress blog in the wp-admin/import directory.

Übersetztung: Um es zu benutzten, musst du die serendipity.php in dein WordPressverzeichnis wp-admin/import hochladen.

Weiteres vorgehen: Im WordPress-Backend einloggen, auf „Verwalten“, dann auf „Import“. Nun wählst du Serendipity in der Liste aus. Alles weitere ist selbsterklärend.

Kategorien: theWeb

Schroeffu

Der Autor ist Schweizer, verheiratet, seit November 2015 zu seiner liebevollen Frau nach Braunschweig, Deutschland, ausgewandert. Als Vater von inzwischen zwei Kindern kommt das Bloggen hoffentlich nicht zu kurz.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.