„ePolice“ anstatt „eBaking“. Auch die Polizei erobert den digitalen Dienstleistungssektor 😛

Aber der Reihe nach: Meiner kleinen Schwester wurde vor wenigen Tagen ihr Fahrrad am Bahnhof gestohlen. Bei der anschliessenden Diskussion, wann denn der Polizeiposten in der Nähe die Schalter Öffnungszeiten habe um eine Anzeige entgegen zu nehmen, bin ich auf der Polizei Solothurn Webseite auf die folgende Ankündigung gestossen: „Ab dem 5. März 2015 können Sie für Bagatell Delikte bei uns Online Anzeige erstatten.

Heute ist der 5.3.2015 und die Informatiker der Polizei halten tatsächlich Wort: Die neue, verlinkte Seite lautet:

Auf Suisse ePolice können aktuell folgende (Bagatell-)Delikte oder Gesuche gemeldet werden: Fahrrad- und Mofadiebstahl, Kontrollschildverlust und Diebstahl, Sachbeschädigung, Gesuch Waffenerwerbsschein und Schriftlicher Vertrag Waffen.

Online_Schalter_Suisse_ePolice_batagell_delikte_mitmachende_Kantone

Noch nicht ganz alle Kantone machen mit, aber doch schon einige: Solothurn, Bern, Zürich, Zug, Schaffhausen, St. Gallen, Freiburg, Neuenburg, Apenzell Ausserrhoden sowie Basel-Landschaft.

Der Diebstahl muss noch gemeldet werden, ich denke das wird sie morgen oder am Wochenende tun. Ob und wie gut das klappt, lasse ich euch dann wissen 🙂

Diese Zentralisierung dieser Online-Schalter Fähigkeiten wachsen auf dem Projekt HPI – Harmonisierung der Polizeiinformatik, ein paar Worte dazu finden sich an dieser Stelle.


Schroeffu

Der Autor ist Schweizer, verheiratet, seit November 2015 zu seiner liebevollen Frau nach Braunschweig, Deutschland, ausgewandert. Als Vater von inzwischen zwei Kindern kommt das Bloggen hoffentlich nicht zu kurz.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.